ANMELDUNG ZUM NEWSLETTER

Thema: Leber

Diese Woche geht es weiter mit dem Thema Verdauungssystem, genauer gesagt, geht es heute um die Leber, sie ist ein Teil unseres Verdauungssystems.

Das größte innere Organ des menschlichen Körpers ist die Leber. Kurz gesagt verarbeitet und speichert sie viele sehr wichtige Stoffe.

Unsere Leber ist dunkelrot und hat die Form eines Keils. Die Leber wiegt ca. 1,5 kg und besteht aus Leberläppchen. Jeder Leberlappen besteht aus vielen Leberzellen, kleinen Blutgefäßen der Leberarterie und- vene und einigen Gallengängen. Das mit Nährstoffen angereicherte Blut fließt über den Pfortaderkreislauf * in die Leber. In der Leber wird das Blut dann durch die Leberläppchen gefiltert.

Ansicht einer menschlichen Leber von dorsal mit Gallenblase

Viele Aufgaben der Leber haben mit dem Stoffwechsel zu tun.

Funktionen der Leber:

• Gallenproduktion

• Nähstoffverarbeitung

• Glukoseregulation

• Speicherung und Freisetzung von Glukose

• Verarbeitung von Vitaminen und Mineralstoffen

• Entgiftung / Abbau von Toxinen

• Proteinsynthese

• Vitalstoffspeicher

• Schadstoffbeseitigung

• Recycling von Blutzellen

* Pfortaderkreislauf der Leber

Die Leber ist als einiges Organ in zwei Blutkreisläufe eingebunden. Die Schlagader der Leber liefert sauerstoffreiches Blut zur Leber. Die Pfortader liefert sauerstoffarmes und nährstoffreiches Blut von dem Verdauungstrakt erst zur Leber bevor es zum Herz fließt. Somit verhindert die Leber, dass Giftstoffe aus Darm, in den ganzen Körper gelangen. Die Venen, fast aller Organe des Verdauungstrakts (Darm, Pankreas, Magen, Milz), münden in die Pfortadervene. Der Blutfluss im Prortaderkreislauf erhöht sich nach den Mahlzeiten und wird bei körperlicher Aktivität verringert, da mehr Blut in der Skelettmuskulatur benötigt wird als im Verdauungssystem.

Die Leber an sich ist auch ein sehr komplexes Organ, allerdings habe ich mich auch heute wieder nur auf das wichtigste Beschränkt, da nicht jedes Detail wichtig ist und nur die Grundlagen für uns relevant sind.

Nächste Woche geht es weiter mit dem Verdauungssystem bzw. mit einem Teil davon.