ANMELDUNG ZUM NEWSLETTER

Thema: Galle & Gallenblase

Diese Woche geht es weiter mit dem Verdauungssystem, heute mit einem sehr „knappen“ aber auch nicht sehr unwichtigem Thema…“Galle & Gallenbalse“

Unsere Galleblase ist ca. 8 cm lang, hat die Form einer Birne und ist eine Art Sack. Sie ist aufgehängt an der unteren Seite der Leber. Die Gallenblase dient als Speicherort für den Gallensaft, der in der Leber hergestellt wird.

Hauptaufgabe der Galle, ist es die Fette (Nahrungsfette) im Dünndarm aufzuspalten bzw. zu verdauuen. Von 500 ml bis zu einem Liter Galle, gibt die Leber dabei täglich ab. Die Galle fließt durch die Lebergänge der beiden Leberlappen, durch den gemeinsamen Lebergang und den Gallenblasengang, gelangt die ganze Flüssigkeit der Galle in die Gallenblase. Die Gallenblase ist eine Art Sack, hier passen ca. 50 ml Galle rein. Wenn die Galle benötigt wird, gelangt sie dann in den Zwölffingerdarm.

Ab dem Zeitpunkt an dem die Nahrung den Dünndarm passiert, kommt ein Verdauungshormon ins Spiel, dass das Fließen der Gallenflüssigkeit von der Gallenblase in den Dünndarm auslöst.

Die Gallenblase an sich ist kein essentielles Organ, dass wir unbedingt zum Überleben benötigen, es geht auch ohne.

Da unser Verdauungssystem sehr lang und vielfältig ist, geht es nächste Woche damit weiter.